Übersicht

Die größeren Massai Mara Naturschutzgebiete sind der Inbegriff Ostafrikanischer Schönheit. Die Landschaft besteht aus Savanne und Akazien Wäldern, dunkelgrünen Wäldern an den Ufern der Mara und Olare Orok Flüssen. Diese Wildnis in Kenia ist eine Erweiterung des Ökosystems der Serengeti (Tansania) und gilt als bestes Naturschutzgebiet Kenias, wo Tiere noch in großer Zahl zu sehen sind. Fleischfresser, Antilopen, Primaten und Nagetiere werden Sie dort antreffen. Die jährliche Migration von bis zu 1 Million Gnus gilt als eines der dramatischsten und größten Natur-Spektakel der Welt. Selbstverständlich sind die Flora, Fauna und Vogelwelt auch phänomenal. Die Mara ist auch Heimat des farbenfrohen und graziösen Massai Volkes, welches mit seinen Tierherden ein Synonym für diese Gegend ist.