Übersicht

Olakira Camp ist ein mobiles Camp und zieht mit der Saison den wandernden Tierherden hinterher. Dies ermöglicht allen Gästen einen nahen Einblick in dieses einzigartige Weltnaturschauspiel.

Im Einklang mit der jährlichen Tierwanderung der Region wandert auch das Olakira Camp und ermöglicht Gästen somit immer die beste Ausgangsposition, dieses einzigartige Naturschauspiel ganz nah zu erleben

Von Mitte Dezember bis März liegt das Camp in dem Gebiet der NCA, direkt angrenzend an die südliche Serengeti. Zu dieser Zeit erblüht die Region in grün und zur gleichen Zeit wird hier die neue Generation der Gnus zur Welt gebracht.

Mit dem Beginn des Winters ziehen die Herden weiter nördlich und das Olakira Camp folgt direkt hinterher. Von Juni bis Dezember liegt das Camp in einer spektakulären Lage mit direktem Blick auf den Mara Fluss.

Diese Gegend bietet tollste Wildtierbeobachtung direkt neben dem Mara Fluss und in Nähe des Lamai Wedge Gebietes.

Mit nur neun Zelten bietet Olakira (was wörtlich „der leuchtende Stern“ bedeutet) seinen Besuchern ein ganz privates und persönliches Safari-Erlebnis.

Das Camp bietet mit großen Doppelbetten, privaten Verandas und eigenen Badezimmern besten Komfort.

Warum Sie sich für das Olakira Camp entscheiden sollten?

Das Camp ist ein kleines privates Safari Camp, welches einen Touch Ost-Afrikanischer Romantik versprüht

Es zieht mit der großen Tierwanderung von Norden in den Süden (Juni-Dezember und Dezember-März), um immer die beste Lage zu garantieren

Guides, die sich auf die Tierwanderung spezialisiert haben arbeiten im Camp und garantieren damit ganz private Eindrücke bei den Safaris, weit weg von anderen Besuchern der Region. 

Für weitere Informationen zum Olakira klicken Sie hier auf TRIP ADVISOR