Übersicht

Das Ubuntu Camp ist ein kleines, intimes Camp im Serengeti National Park. Es zieht auch mit der Saison weiter, um beste Wildtierbeobachtung garantieren zu können.

Außergewöhnliche Naturerlebnisse sind hier täglich garantiert.

Das Ubuntu Camp folgt den Spuren der Migration der Gnus und Zebras im jährlichen Rythmus durch die Serengeti.

Von Ende Juli bis Oktober liegt das Camp in der nördlichen Serengeti. Mit Vorraussicht auf die Tierwanderung, zieht es von Dezember bis März in das südliche Ngorongoro Naturschutzgebiet. Wenn die Gnu Wanderung in den Westen zieht, zieht das Camp im Einklang dann weiter hinterher.

Die Guides des Camps sind Spezialisten auf dem Gebiet die Gnu Wanderung und bieten Gästen damit eine einzigartige Erfahrung, die so nur bei Ubuntu geboten wird.

Das Camp ist mit 8 Zelten und 2 Wohn/Essenszelten Safari gerecht eingerichtet und seine einfache Ausstattung ermöglicht das schnelle Umziehen in die eher unberührten Ecken der Serengeti. Praktisch für das Hinterherreisen der Gnu-Herden und dennoch mit Komfort ausgerichtet, bietet das Camp seinen Gästen eine komfortable Wohlfühl-Atmosphäre.

Jedes Zelt verfügt über geräumige Betten, privat anliegende Bäder und authentische Pukka-Safari Duschen.

Warum Sie sich für das Ubuntu Camp entscheiden sollten?

Das Ubuntu Camp ist ein kleines, intimes, traditionelles Safari Camp

Das Camp zieht mit der Saison der großen Tierwanderung und ist damit immer an den besten Plätzen, um dieses Naturspektakel aus nächster Nähe zu erleben

Zwischen August und November befindet sich das Camp im Norden und zieht von Dezember bis März in den Süden sowie von Mai bis Juli in den Westen der Serengeti

Die Guides des Camps sind Spezialisten auf dem Gebiet der Tierwanderung und ermöglichen ganz private Einblicke, weit weg von anderen Besuchern der Region 

Für weitere Informationen zumUbuntu Migration Camp klicken Sie hier auf TRIP ADVISOR